LTK Thüringen

Kurzbericht zu Referatenachmittag: „Giftpflanzen - Intoxikationen“

Ein Praxistag für Tierärzte -

Ein Bericht von Dr. Susanne Petersen zu Modul 4 der Weiterbildung zum Fachtierarzt für kleine Wiederkäuer.

Die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) hat eine öffentlich zugängliche, anwenderfreundliche Online-Datenbank für wirksamkeitsgeprüfte Desinfektionsmittel freigeschaltet, in der Verbraucher, Tierhalter, Tierärzte, in der Lebensmittelproduktion Tätige sowie weitere Interessierte Informationen zu wirksamen Desinfektionsmitteln für die jeweiligen Anwendungsgebiete abrufen können.

Was ist die infektiöse Anämie der Einhufer?

Nur Tiere der Familie Equidae (Pferde, Esel, Maultiere, Maulesel, Zebras) sind für diese Viruserkrankung empfänglich, die gewöhnlich tödlich endet.  Menschen sind nicht gefährdet.

Die neue GOT wir am 26. Juli im Bundesgesetzblatt Nr. 51 (BGBl. I S. 2696) veröffentlicht und tritt am 27. Juli in Kraft.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, als erstes Netzwerk gegen multiresistente Erreger (MRE) in Deutschland hat das MRE-Netz Mittelhessen Empfehlungen für den veterinärmedizinischen Bereich erarbeitet.

Federführend waren verschiedene Experten der Veterinärmedizin aus Klinik und Praxis, die sich im Fachausschuss Veterinärmedizin des MRE-Netzwerkes Mittelhessen zusammen gefunden haben.

Donnerstag, 27 April 2017 15:53

Neue Stellungnahmen StIKo Vet

Die Ständige Impfkommission Veterinär (StIKo Vet) des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) hat zwei neue Stellungnahmen veröffentlicht.

Donnerstag, 27 April 2017 15:46

Ersthelfer in Tierarztpraxis und -Klinik

Jeder Unternehmer, der zwei oder mehr Beschäftigte angestellt hat, muss betriebliche Ersthelfer benennen und ausbilden lassen, das gilt auch für Tierärzte.

Am 31. März 2017 wurde zum fünften Mal die Bekanntmachung des Medians und des dritten Quartals der vom 1. Juli bis 31. Dezember 2016 erfassten bundesweiten betrieblichen Therapiehäufigkeiten für Mastrinder, Mastschweine, Masthühner und Mastputen nach § 58c Absatz 4 des Arzneimittelgesetzes veröffentlicht.

Die  Unterarbeitsgruppe Schweinehaltung, in der auch die Tierärztekammer vertreten war, hat folgende Empfehlungen zur Verbesserung der Haltungsbedingungen für Schweine vorgelegt.

Seite 4 von 5