Fachliches

Eine nach Themenfeldern sortierte Übersicht der Artikel dieser Kategorie finden Sie unter: Tierärzte > Fachinformation

Donnerstag, 30 August 2018 11:04

Erläuterungen zur TÄHAV

Hilfestellung für Praktiker und Überwachungsbehörden

(BTK/Berlin/20.08.2018) – Am 20. August ist Internationaler Weltpferdetag...

Bundestierärztekammer appelliert: Tierärzte sollten sich von Verbänden nicht unter Druck setzen lassen

Stellungnahme der StIKo Vet zur ND-Pflichtimpfung von Geflügel in Hobbyhaltung

 Ab 25.05.2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auch für Tierarztpraxen. Wenn Sie diesbezüglich noch nichts unternommen haben... 

Freitag, 23 März 2018 10:14

BTK-Rundbrief 01/2018

Hiermit leiten wir Ihnen den monatlichen Rundbrief der BTK-Geschäftsstelle weiter.

Bundestierärztekammer appelliert: Welpen sind keine Wühltischware!

Bundestierärztekammer fordert Kennzeichnung von Falltieren beim Schwein

Wir informieren über die folgende Allgemeinverfügung des Thüringer Landesamtes für Verbraucherschutz vom 12. Februar 2018

Montag, 05 März 2018 09:49

BTK: Synopse zur TÄHAV

Die Bundestierärztekammer sendet Ihnen mit dem folgendem Schreiben eine Synopse, welche die alte und neue Fassung der TÄHAV gegenüberstellt.

Mittwoch, 28 Februar 2018 19:18

TÄHAV ab 1. März in Kraft

Die geänderte TÄHAV tritt morgen, am 01.03.2018 ohne Übergangsfrist in Kraft. Bitte beachten Sie das folgende Schreiben:

Änderung der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken (TÄHAV) beschlossen

Das BMAS hat im Dezember 2017 die "Technischen Regeln für Biologische Arbeitsstoffe" TRBA 260 neu veröffentlicht.

Paul-Ehrlich-Institut informiert über die Zulassung für das Tierarzneimittel "BioEquin H" (Emulsion zur Injektion für Pferde)

Neuer Röntgen-Leitfaden: Mehr Sicherheit beim Pferdekauf

Röntgenklassen wurden abgeschafft – detaillierte Beschreibung von Risiko-Befunden soll künftig Klarheit schaffen

Die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) hat eine öffentlich zugängliche, anwenderfreundliche Online-Datenbank für wirksamkeitsgeprüfte Desinfektionsmittel freigeschaltet, in der Verbraucher, Tierhalter, Tierärzte, in der Lebensmittelproduktion Tätige sowie weitere Interessierte Informationen zu wirksamen Desinfektionsmitteln für die jeweiligen Anwendungsgebiete abrufen können.

Was ist die infektiöse Anämie der Einhufer?

Nur Tiere der Familie Equidae (Pferde, Esel, Maultiere, Maulesel, Zebras) sind für diese Viruserkrankung empfänglich, die gewöhnlich tödlich endet.  Menschen sind nicht gefährdet.

Die neue GOT wir am 26. Juli im Bundesgesetzblatt Nr. 51 (BGBl. I S. 2696) veröffentlicht und tritt am 27. Juli in Kraft.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, als erstes Netzwerk gegen multiresistente Erreger (MRE) in Deutschland hat das MRE-Netz Mittelhessen Empfehlungen für den veterinärmedizinischen Bereich erarbeitet.

Federführend waren verschiedene Experten der Veterinärmedizin aus Klinik und Praxis, die sich im Fachausschuss Veterinärmedizin des MRE-Netzwerkes Mittelhessen zusammen gefunden haben.

Donnerstag, 27 April 2017 15:53

Neue Stellungnahmen StIKo Vet

Die Ständige Impfkommission Veterinär (StIKo Vet) des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) hat zwei neue Stellungnahmen veröffentlicht.

Donnerstag, 27 April 2017 15:46

Ersthelfer in Tierarztpraxis und -Klinik

Jeder Unternehmer, der zwei oder mehr Beschäftigte angestellt hat, muss betriebliche Ersthelfer benennen und ausbilden lassen, das gilt auch für Tierärzte.

Am 31. März 2017 wurde zum fünften Mal die Bekanntmachung des Medians und des dritten Quartals der vom 1. Juli bis 31. Dezember 2016 erfassten bundesweiten betrieblichen Therapiehäufigkeiten für Mastrinder, Mastschweine, Masthühner und Mastputen nach § 58c Absatz 4 des Arzneimittelgesetzes veröffentlicht.

Information der Länderbehörden

Montag, 20 März 2017 14:24

Informationen zum Anerkennungszuschuss

Der Anerkennungszuschuss

- Chancen der Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen nutzen -

Weitere Informationen erhalten Sie in den beiden Flyern in der Anlage.

Künftig können Hundehalter mit einem Wesenstest nachweisen, dass ihr Tier nicht aggressiv ist. Tierärzte, Tierschützer und Kinderschutzbund können sich damit anfreunden. Die Rasseliste wird aber weiter kritisch gesehen.

Seit Ende letzten Jahres ist ein auf RHDV-2 Vollantigen basierender Impfstoff europaweit zur Anwendung bei Mastkaninchen zugelassen (Durchführungsbeschluss der Kommission über die Erteilung einer Zulassung für das Tierarzneimittel „ERAVAC“ vom 22.09.2016) und auch in Deutschland erhältlich.

Vertragsbestandteil H 78.3 - Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen für die Haftpflichtversicherung von Tierärzten (Medicopartner) hier

Sideletter Nr. 1 zu den Gruppenversicherungsverträgen