Montag, 21 Dezember 2020 11:44

Vertretung bei Bestandsbetreuern

geschrieben von

LTKT-Präsident mit Bitte um Vorbereitung für Quarantäne-Fälle

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

aus gegebenem Anlass und im Interesse Aller dürfen wir Sie ganz herzlich, aber nicht minder eindringlich, bitten, für eine Vertretung für sich und Ihre Praxis zu sorgen. Uns ist bekannt, dass vielfach praxisinterne Vertretungen für urlaubs- oder krankheitsbedingte Ausfälle geregelt sind. Für den Fall einer Quarantäneanordnung durch die örtlichen Gesundheitsämter können diese aber leider nicht funktionieren. Von daher bitten wir Sie, für diesen Fall auch eine praxisexterne Vertretungsregelung zu finden. Dies gilt nicht nur für Klein- und Heimtierpraxen, sondern für alle niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen, auch für diejenigen, die in der Betreuung von Nutztierbeständen tätig sind.

Sicherlich stellt Sie unsere Bitte – soweit Sie nicht ohnehin entsprechende praxisexterne Vertretungsregelung haben - so kurz vor Weihnachten vor keine leichte Aufgabe aber auch hier gilt, besondere Situationen, erfordern besondere Maßnahmen. Zudem sind wir uns sicher, dass der hervorragende kollegiale Zusammenhalt hier pragmatische Lösungsmöglichkeiten bieten wird.

Mit freundlichen vorweihnachtlichen Grüßen

Der Präsident

Gelesen 103 mal Letzte Änderung am Montag, 21 Dezember 2020 11:45