Dienstag, 17 September 2019 20:44

Kammer begrüßt Ablehnung der "Ferkelbetäubungssachkundeverordnung" durch Ministerin Heike Werner

geschrieben von

Reaktionen der Parteien auf Schreiben der Kammer

Sehr geehrte Tierärztinnen und Tierärzte,

 

hiermit möchte ich Sie über den aktuellen Sachstand zur Ferkelbetäubungssachkundeverordnung informieren:

Mit Schreiben vom 26. Juni 2019 (Klare Worte zur Ferkelbetäubungssachkundeverordnung) forderte die Landestierärztekammer Thüringen die Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder des Bundesrates des Freistaates Thüringen auf, die Ferkelbetäubungssachkundeverordnung abzulehnen, da diese eklatant gegen Tierwohl, Tierschutz, Umweltschutz und Gesundheitsschutz verstößt.

 

Frau Ministerin Werner teilte der Kammer als fachlich zuständige Ministerin des Freistaates Thüringen mit, dass die Argumente der Kammer in die Stellungnahme ihres Hauses aufgenommen und der Verordnungsentwurf abgelehnt wurde (siehe Downloadbereich).

Die Landestierärztekammer Thüringen begrüßt ausdrücklich die Entscheidung von Frau Ministerin Werner und sieht einer entsprechenden Positionierung der Thüringer Mitglieder des Bundesrates am kommenden Freitag erwartungsvoll entgegen.

 

Dem Bundesrat wird zur 980. Sitzung am 20. September 2019 die Verordnung als Empfehlung der Ausschüsse (Drucksache 335/1/19) zum Beschluss vorgelegt.

Als weitere Anlagen finden Sie die auf unser Schreiben erfolgten Reaktionen der Parteien SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE, AfD sowie der Bauernzeitung.

  

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Lothar Hoffmann

Präsident

Gelesen 300 mal Letzte Änderung am Dienstag, 17 September 2019 20:45