Mittwoch, 17 April 2019 19:24

Ernsthafte Konsequenzen bei Verstößen gegen das Arzneimittelrecht

geschrieben von

Hinweise zu Folgen bei Straftaten im Rahmen des AMG

Sehr geehrte Kammermitglieder,

liebe Kolleginnen und Kollegen

 

wir möchten Sie aus gegebenem Anlass darüber informieren, dass die Zahl strafrechtlicher Überprüfungen, Anzeigen, Ermittlungen und/oder Anklageverfahren wegen Verstößen gegen arzneimittelrechtliche Vorschriften in Thüringen zugenommen haben.

 

Bei strafrechtlicher Verurteilung wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz, z. B. bei Verstoß gegen § 56a des AMG (Verschreibung, Abgabe und Anwendung von Arzneimitteln durch Tierärzte), ist der Entzug der Approbation gem. 6 Abs. 2 der Bundes-Tierärzteordnung (BTÄO) eine mögliche Konsequenz!

 

Das Ruhen der Approbation kann bereits wegen Verdachts einer Straftat angeordnet werden.

 

Wir möchten alle praktizierende Tierärzte, ganz besonders auch unsere jungen Kolleginnen und Kollegen, hiermit in aller Dringlichkeit sensibilisieren, sich an die arzneimittelrechtlichen Vorgaben zu halten.

 

Es ist absolut notwendig, dass:

  • die Abgabe apotheken- und verschreibungspflichtiger Arzneimittel nur im Rahmen einer ordnungsgemäßen Behandlung erfolgt!
  • die Identität und Anzahl der Tiere in der tierärztlichen Arzneimittel-Anwendungs- und Abgabedokumentation (sog. AuA-Beleg) benannt werden!
  • eine eindeutige Zuordnung zwischen der Diagnose und dem Tier anhand von festgestellten Merkmalen für Außenstehenden erkennbar ist! 
  • der Tierarzt/die Tierärztin und nicht der Tierhalter die Entscheidung über tatsächliche Arzneimittelanwendung trifft!

 

Bitte vergessen Sie nicht, dass Sie für Ihr Handeln in vollem Umfang haften. Lassen Sie sich deshalb auch nicht von vorgesetzten Tierärzten oder Landwirten zu rechtswidrigem Handeln verleiten!

 

Ungeachtet dieses ernsten Anliegens wünsche ich Ihnen und Ihren Familien frohe und geruhsame Osterfeiertage.

Lassen Sie es sich gut gehen und passen Sie auf sich auf.

 

Herzliche Grüße

Ihr

Dr. Lothar Hoffmann

Präsident

Gelesen 245 mal