Donnerstag, 03 Januar 2019 21:59

LUA Sachsen sucht Fachgebietsleiter (w/m/d)

geschrieben von

Für das Fachgebiet „Lebensmittelhygiene, Lebensmittelmikrobiologie“ in der Abteilung „Amtliche Lebensmitteluntersuchungen“ wird Fachtierarzt für Standort Dresden gesucht

(pdf im Downloadbereich unten)

STELLENAUSSCHREIBUNG (Kennziffer: LM/FGL 2.8/34.18/BRÜ)

Die Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen, die zum Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz (SMS) gehört, sucht zum nächstmöglichen Termin eine Fachgebietsleiterin / einen Fachgebietsleiter für das Fachgebiet 2.8 „Lebensmittelhygiene, Lebensmittelmikrobiologie“ der Abteilung „Amtliche Lebensmitteluntersuchungen“ am Standort Dresden.
Zum Aufgabenbereich gehören insbesondere:
• die wissenschaftlich-fachliche und organisatorische Leitung des Fachgebietes „Lebensmittelhygiene, Lebensmittelmikrobiologie“
• die fachliche Anleitung und Kontrolle der unterstellten Mitarbeiter/innen, Arbeitsorganisation, Überwachung der Qualitätssicherungssysteme
• die Ausfertigung und Prüfung von Untersuchungsbefunden, Gutachten, Stellungnahmen, Entscheidungsvorschlägen
• die eigenverantwortliche Beratungs- und Sachverständigentätigkeit; gutachterliche Äußerungen vor Gericht
• wissenschaftlich-fachliches Arbeiten und Mitwirkung in Fachgremien und –arbeitsgruppen, Erarbeitung von Publikationen, Öffentlichkeitsarbeit, Unterstützung und fachliche Anleitung der Überwachungsbehörden
• die Mitarbeit bei der Fachaus- und Weiterbildung von Lebensmittelchemikern, Lebensmittelkontrolleuren; Veterinärmedizinern und Praktikanten

Anforderungen:
Zwingend erforderlich sind:
- ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Veterinärmedizin mit einschlägiger weitergehender Qualifizierung (Fachtierärztin / Fachtierarzt für Lebensmittelhygiene)
- umfassende Kenntnisse des internationalen, europäischen und nationalen Lebensmittelrechts einschließlich Rechtsprechung
- anwendungsbereite Kenntnisse und Fähigkeiten der modernen Lebensmittelanalytik und Lebensmitteltoxikologie
- mehrjährige einschlägige Berufs- und Leitungserfahrung

Erwartet werden:
- ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, persönlichem Engagement, Belastbarkeit und Flexibilität
- ein engagiertes, fachlich fundiertes Auftreten, hohe Sozial- und Führungskompetenz, Organisationsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen
- Erfahrungen im Daten-, Proben- und Qualitätsmanagement
- Kenntnisse im Umgang mit einschlägigen EDV-Laborsystemen
- gute Englischkenntnisse
- Bereitschaft zur Mitarbeit in länderübergreifenden Fachgremien

Von Vorteil wäre:
o eine fachbezogene Promotion

Die Stelle steht in Vollzeit und unbefristet zur Verfügung.
Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist die Übernahme aus einem Beamtenverhältnis möglich.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Menschen fordern wir ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Entsprechende Nachweise sind beizufügen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer: LM/FGL2.8/34.18/BRÜ bis zum 10. Februar 2019 an die

Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Verwaltung | SG Personal und Recht, Jägerstraße 8/10
01099 Dresden

bzw. per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Anlagen sind bitte in eine PDF-Datei zusammenzufassen) zu senden.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Postel (Telefon 0351/8144-1856) zur Verfügung.

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein frankierter Rückumschlag beigelegt wird. Andernfalls werden die Unterlagen bis acht Wochen nach der Entscheidung zur Stellenbesetzung aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Gelesen 159 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 03 Januar 2019 22:05