Donnerstag, 16 November 2017 20:43

Bericht zu Modul 6 der Weiterbildung zum Fachtierarzt für kleine Wiederkäuer

geschrieben von

Krankheiten von kleinen Wiederkäuern, Gatterwild und Neuweltkameliden -

Ein Bericht von Dr. Annett Rudovsky zu Modul 6, FTA für kleine Wiederkäuer.

Am 10. und 11.11.2017 fand das sechste Modul des 2. Weiterbildungskurses „Kleine Wiederkäuer, Gatterwild und Neuweltkameliden“ in der Leistungsprüfanstalt (LPA) - Schaf in Weimar-Schöndorf und in der Thüringer Tierseuchenkasse in Jena statt. Der Stationsleiter Schäfermeister Mikula der LPA stellte uns den Aufbau und die Arbeit der LPA Schaf sowie die praktische Durchführung der Mastleistungsprüfung in der Prüfstation vor. Er gab uns praktische Tipps zur Nutzung der elektronischen Ohrmarken zur Datenermittlung, Übertragung und die Anwendung des Herdenmanagementsystems.

Auf der Körbrücke präsentierten uns ein Teil der Thüringer Körkommission bestehend aus dem Thüringer Zuchtleiter Dipl. agr. Ing. Rudolf, Schäfermeister Wilczak und Dr. Moog anhand verschiedener Zuchtböcke die Kriterien sowie die Durchführung einer Körung und arbeiteten mögliche Mängel heraus. Trotz der späten Stunde konnten wir alle Fragen stellen und die Zuchtböcke ließen geduldig die Beurteilung des Exterieurs sowie die sonografische Untersuchung zur Beurteilung der Rückenmuskeldicke und Fettauflage, unter Anleitung von Frau Dr. Lenz (Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft), zu.

Von den langjährigen Erfahrungen der verschiedenen Referenten profitierten wir weiterhin am Samstag. Wir haben viele interessante Informationen zur Leistungsprüfung (Frau Dr. Lenz), zur Ökonomie von Schafhaltungen (Herr Siersleben, LKV ST), dem Aufbau der Zuchtverbände in Deutschland sowie dem Thema Tierwohl (Dr. Rösler, LKV ST) erhalten. Passend zum Thema Tierwohl präsentierte Herr Dr. Kaulfuß die Haltungsempfehlungen der DVG Fachgruppe zur Haltung von Schafen und Ziegen an Beispielen aus seinem Alltag. Abgerundet wurde das Modul mit Vorträgen (Dr. Moog, Dr. Kaulfuß) zu Erkrankungen die besonders häufig bei Mastlämmern und Zuchtböcken auftreten.

Wir danken Udo Moog (Thüringer TSK) für die tolle Organisation eines Moduls zu einem Themenkomplex, der im Alltag eines Tierarztes weniger präsent ist, den Referenten für die praxisnahe Präsentation ihrer Themen und Herrn Mikula für die Nutzung der LPA am Freitagabend. Der Exkurs in die Welt der Zucht und Ökonomie hat unseren Blick als Tierarzt geweitet.

Vielen Dank hierfür!

 

Dr. Annett Rudovsky, Tierärztin aus Frankfurt (Oder)

 

Fotos von Dr. Sönke Allrich, Gießen und Dr. Udo Moog, Jena.

Gelesen 364 mal Letzte Änderung am Freitag, 17 November 2017 12:08